Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Bundesfeier – wieso wir am 1. August feiern | Foodlovers

Bratwürste mit einer kleinen schweizer Flagge - Saucisse avec un petit drapeau suisse

Alles Gute zum Gewursttag, liebe Schweiz!

Girlanden und Fahnen mit der Schweizer Flagge, Feuerwerke, Höhenfeuer und mancherorts sogar Trachten – der Geburtstag der Schweiz ist nicht zu übersehen! Aber wieso eigentlich am 1. August? Und was hat unser geliebter Cervelat damit zu tun?

Image
Mann mit schweizer Flagge im Gesicht und rotem T-Shirt 1.	Homme avec un drapeau suisse sur le visage et un t-shirt rouge
Title

1. August statt 8. November

Copy

Der Glarner Chronist Aegidius Tschudi hielt zunächst den 8. November 1307 als Gründungsdatum fest. Erst später tauchte der Bundesbrief von 1291 auf, der heute als ältestes Verfassungsdokument der Schweiz gilt. Dort steht, die Gründung sei „Anfang August“ geschehen – daraus wurde 1891 der 1. August.

Image
Grillfest mit Bratwurst - Barbecue avec des saucisses
Title

Jetzt geht’s um die Wurst

Copy

Ebenfalls 1891 wurde Cervelat erstmals im Zusammenhang mit dem Nationalfeiertag erwähnt. Und heute strahlen wenige Dinge mehr „Swissness“ aus als eine gebrätelte Wurst mit Brot, am besten mit viel THOMY Senf. Wie viele von den jährlich 160 Millionen produzierten Cervelats am 1. August verspeist werden, bleibt ein Mythos wie der Rütlischwur – aber es reicht, um zu sagen: Alles Gute zum Gewursttag!

Bitte logge dich ein, oder registriere dich, wenn du einen Kommentar schreiben möchtest.