Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Sich selbst, anderen und dem Planeten etwas Gutes tun | Foodlovers

Hände formen ein Herz
Einer für alle, alle für einen!

Neues Jahr, neue Vorsätze? Zum Beispiel, mehr bewegen oder gesünder ernähren? Super, das bringt gute Laune! Und die geben wir gleich weiter, oder? Wir können auch anderen ganz leicht etwas Gutes tun und davon profitieren alle. Denn wir fühlen uns einfach besser, wenn es auch unseren Mitmenschen gut geht. Es ist wissenschaftlich erwiesen: Das Glück der anderen macht auch uns glücklich. Deshalb kommen hier Ideen, wie man dem Planeten und denen, die darauf leben, etwas Gutes tun kann. Aber vergiss dich selbst nicht: Um für andere da sein zu können, muss zuerst auch bei dir alles im Lot sein.

Kinder bei Nachtwanderung
Wo beginnt die Nächstenliebe?

Bei dir selbst! Deshalb solltest du dir einen Wellnesstag zu Hause gönnen. Oder du machst einen Nachtspaziergang: Einfach mal die Stille und Schönheit der Natur geniessen. Und wenn du jetzt schon deinen Sommerurlaub planst, ist Vorfreude garantiert.

Frau packt warme Sachen zusammen
Freude schenken muss nichts kosten

Mache deinen Liebsten eine Freude und schicke ihnen Dankeskarten (nicht nur für Weihnachtsgeschenke). Miste deinen Kleiderschrank aus und spende, was du nicht mehr brauchst. Oder werde ehrenamtlich aktiv, z. B. bei der Caritas. So wie wir es 2021 getan haben.

Veganes Rezept
Das wird Mutter Erde schmecken!

Beginne das Jahr mit einer Teilnahme am Veganuary, indem du dich einen Monat lang rein pflanzlich ernährst. Das ist nicht nur gut für dich, sondern auch für den Planeten. Lies hier, wie du das Ganze angehst und welche veganen Rezepte du probieren solltest.

Bitte logge dich ein, oder registriere dich, wenn du einen Kommentar schreiben möchtest.