Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Wasser: unser blaues Überlebenselixier | Foodlovers

Wilde Wasser
Wilde Wasser schaurig-schön
See

Stille Wasser sind tief – und geheimnisvoll

In der Schweiz gibt es jede Menge sagenumwobener Seen und Gewässer. Viele von ihnen entstanden aus Gletschern und glänzen mit kristallklarem Wasser. Doch unter so mancher Oberfläche versteckt sich ein kleines und oftmals auch schön-schauriges Geheimnis.

See

Engel oder Riese: Wie entstand der Genfersee?

Die einen erzählen, er besteht aus den Abschiedstränen von vier Schutzengeln, die weinten, als sie die schöne Gegend verliessen. Die anderen sagen, ein Riese habe ihn sich als gewaltiges Wasserbad zur Abkühlung gegraben. Egal, wie’s war: Wir sagen danke!

Rheinfall

Die grausige Legende vom Rheinfall

Einst überlebte ein Fischer in seinem Kahn schlafend einen Sturz den Rheinfall hinab. Übermütig damit prahlend, liess er sich auf einen zweiten, tödlichen Versuch ein. Seitdem kann man in mondhellen Nächten sein Geisterboot den Rheinfall hinabschiessen sehen.

Tomasee

Wer versteckt sich da am Tomasee?

Hier lebt der Sage nach das kleine Pazolamännchen als guter Schutzgeist. Es tarnt sich als Stein und hütet das Gebiet vor Edelweiss-Dieben. Ausserdem gibt’s da noch die Nixe Mariuschla: Sie füllt den See jeden Morgen mit gesammelten Tautropfen auf. Wie lieb!

Bitte logge dich ein, oder registriere dich, wenn du einen Kommentar schreiben möchtest.